Halbzeit in Amerika

Karl Rove kritisiert Clint Eastwood für angebliche Obama-Unterstützung. Damit schafft er das Problem, was er verhindern wollte.

Selten hat ein Werbefilm politisch derartig Wellen geschlagen wie dieser Spot des US-Autoherstellers Chrysler. Zum Super Bowl Endspiel am 5.2.2012 schaltete das Unternehmen den mit zwei Minuten Länge rund 15 Millionen Dollar teuren Film, in dem die Schauspieler-Legende Clint Eastwood (“Gran Torino”) die Erholung Amerikas “in der zweiten Halbzeit” beschwört.

Politische Kommentatoren und Berater von US-Präsident Obama deuteten den Spot als günstig für die Politik des Präsidenten und entfachten damit eine tagelange Debatte über mögliche Gefälligkeiten des Unternehmens für Präsident Obama, der Chrysler im Zuge der Wirtschaftskrise mit Milliarden Dollar Staatshilfe vor dem Konkurs gerettet hatte.
Clint Eastwood dementierte jede politische Absicht hinter dem Film sowie jede politische Nähe zu Präsident Obama. Wer jedoch den Grundtenor des Films (Rückkehr zu Wirtschaftliche Stärke der USA) politisch propagieren möchte, solle das tun (“go for it!”).
Kritiker des Films werfen den Urhebern vor, sich am Vorbild der politischen Werbespots der USA, dem Film “It is Morning again in America” von Ronald Reagan aus dem Jahr 1984 zu orientieren.
Karl Rove war engster Berater und Mitarbeiter von mehreren republikanischen Präsidenten und Präsidentschaftskandidaten. Seine Kampagnenführung hat Maßstäbe gesetzt, die auch in europäischer Wahlkampfführung angewendet wurden.
In diesem Fall begeht Rowe allerdings einen schweren strategischen Fehler, indem er das Bemühen des Lagers von US-Präsident Obama (Democrat), die positive Stimmung des Chrysler/Eastwood Werbespots zum Superbowl am 5.2.2012 in politisches Kapital für Präsident Obama umzumünzen, ungewollt unterstützt. Rowe reagiert unmittelbar auf den Spot im Verlauf einer Nachrichtensendung am folgenden Morgen (6.2.2012) aufgreift und damit erst richtig zum Thema macht. Seine Kritik an Chrysler und Eastwood verleiht dem Spot die Aufmerksamkeit, die Obamas Lager erhofft hatte. Es folgt eine tagelange Debatte um die positive wirtschaftliche Entwicklung in den USA und den Anteil von Präsident Obama.

Tags: , , , , , ,

Ein Kommentar hinterlassen


Premium Wordpress Plugin