Nick Vujicic zur PID Debatte in Deutschland

20110401-151549.jpg

Am 7. April debattiert der Deutsche Bundestag in erster Lesung das Embryonenschutzgesetz. Nach einer Selbstanzeige eines Arztes und einem
Höchstrichterlichen Urteil muss dieses Gesetz für die Frage der Zulässigkeit von Präimplantationsdiagnostik (PID) novelliert werden. In offener Abstimmung ohne Fraktionszwang muss das Hohe Haus entscheiden, ob Embryonen nach der in-Vitro-Fertilisation auf schwere genetische Schäden untersucht und gegebenenfalls getötet werden dürfen.
Nick Vujicic ist 1982 ohne Arme und Beine geboren worden. Wenn er auch nicht durch künstliche Befruchtung, sondern natürlich gezeugt wurde, ist er doch ein berufener Zeuge für die Frage, ob der Mensch – zumal in Deutschland – über die Frage von Lebenswürdigkeit entscheiden darf.

eingebunden mit Embedded Video

Leider handelt es sich um eine Aufnahme mit Amateurkamera in schlechter Qualität. Dennoch sind die Aussagen von Nick Vujicic wichtig und sollen hier publiziert werden.
Ich wünsche mir, dass alle Bundestagsabgeordneten dieses Video vor der Debatte ansehen! Leitet es gerne an eure Abgeordneten weiter. Wer in eurem Wahlkreis gewählt wurde und wie ihr die Abgeordneten erreicht, erfahrt ihr unter www.bundestag.de

Tags: , ,

Ein Kommentar hinterlassen


Premium Wordpress Plugin