Nordrhein-Berlin

Die Union in NRW ist 2005 mit dem selbsternannten Arbeiterführer Rüttgers als Löwe gesprungen und landet nun jäh in Form eines verkaterten Bettvorlegers. Aus Fehlern lernen wäre eine Option. Weitere Fehler zu begehen, ist offenbar die gewählte Option. Wiesen die Wahlverlierer um den MP a.D. auch nur ein bisschen Gespühr auf, würden sie den populären Bundesumweltminister Röttgen in unum nominieren und zu Ihrem neuen Vorsitzenden wählen. Wenn die CDU-NRW jetzt nicht aufpaßt, wird sie für lange Zeit in der Versenkung verschwinden und sich in Flügelkämpfen aufzehren. Wohin das führt, macht die Berlner CDU seit Jahren deutlich: in der Ebene der Splittergruppen! Armin Laschet in allen Ehren, aber als Integrator erscheint der frühere Integrationsminister nun wirklich nicht, das hat Günter Krings auf den Punkt gebracht. Den Bundestrend vor Augen, Duisburg mit seinem image-vernichtenden OB im Vorgarten und eine gar nicht so schlecht gestartete rot-grüne Landesregierung als Herausforderung, da braucht es mehr als nur Ergebnisverwalter.

Tags: , , , ,

Ein Kommentar hinterlassen


Premium Wordpress Plugin