Posts Tagged: Bildung


20
Jul 10

Hamburger Volksentscheid: eine kleine Nachlese

Die Bürger der Freien und Hansestadt Hamburg wurden an die Urnen gerufen, um direkt und unverfälscht über die Reformen des schwarz-grünen Senates im Bildungswesen abzustimmen. Mit ihrem Votum stemmten sie sich gegen die – in konservativen Kreisen sehr umstrittene – Allparteienforderung der Bürgerschaft nach einer sechsjährigen Grundschule. Was für die Einen “längeres gemeinsames Lernen” ist, war für die Mehrheit der Abstimmenden Gleichmacherei zu Lasten der Schülerinnen und Schüler. Doch wurde auch, wie so gern in Fällen, in denen man bei einem Volksentscheid unterliegt, sofort dessen Berechtigung in Frage gestellt. Continue reading →


16
Mai 10

Stoppt politische Spekulanten!

Frank Schirrmacher ist Mitherausgeber der FAZ. Die FAZ ist das Stammblatt der Konservativen in Deutschland. Ergo ist Frank Schirrmacher konservativ, sollte man meinen. Oder auch nicht! Vielleicht ist Schirrmacher einfach konsequent in der Verwirklichung seiner Big Five for Life. In jedem Fall ist er kein Mensch, der sich einfach in Schubladen stecken lässt. Das beweist sein Artikel in der heutigen FASZ, in der er „Roland Kochs Wette“ und damit den hessischen Ministerpräsident frontal angeht. Allein aus diesem Grund schon lohnt sich die Lektüre (die jedoch leider online nicht angeboten wird). Es geht um eines meiner Big Five: Die Zukunftschancen unserer Kinder!
Den ganzen Beitrag lesen
Aus der FASZ vom 16. Mai 2010


1
Dez 08

Begeistert für Bildung

Ein Besuch auf Parteitagen gehört für professionelle Politikberater zum Pflichtprogramm. Kontakte pflegen und “netzwerken” ist dort die Hauptbeschäftigung. Selten hat sich ein Besuch des CDU-Parteitages jedoch so sehr gelohnt wie heute! Allerdings war es weniger der Verlauf der Wahlen und Antragsberatungen, die jeweils eher erwartungsgemäß und unspektakulär verlaufen sind. Es war die Begegnung mit einem jungen Visionär, der eine Karriere in einen Welt-Unternehmen wie McKinsey aufgibt, um seine Mission zu realisieren: Teach First Deutschland! Continue reading →


24
Okt 08

Wowi ante portas!

Die Kanzlerin ist derzeit nicht zu beneiden. Zwar ist die Krise stets ein willkommenes Phänomen für jede politische Führung. Mancher Regierungschef hat die politische Krise gebraucht, um überhaupt zur vollen historischen Figur zu werden. Helmut Kohl ist ein Beispiel für diesen Typus, die Wiedervereinigung seine Chance: Trotz aller Freude über Zustandekommen und friedlichen Ausgang waren der Mauerfall und die damit verbundenen Unwägbarkeiten eine veritable Krise. Sie hat Kohl in jenen Tagen nicht nur durch sein ohne jeden Zweifel beherztes Handeln profiliert und zum “Einheitskanzler” gemacht. Sie hat ihn vor allem für weitere neun Jahre gegen das politische “Aus”  immunisiert und zur europäischen “Überfigur” gemacht. Wer weiss auch, was aus Gerhard Schröder geworden wäre ohne jene Wassermassen, die sich im Sommer 2002 über Sachsen, Thüringen und die Elbanrainer-Länder ergossen haben? Continue reading →


7
Mai 07

Armes, reiches Land!

Rudolf Seiters, Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, ist ein außergewöhnlicher, besonnener Mensch. Schon als Politiker zog es der frühere Chef des Kanzleramts und ehemalige Bundesinnenminister vor, die leisen Töne zu wählen anstatt Klassenkampf oder Extremistenhatz zu betreiben. Völlig selbstverständlich erklärte Seiters seinem Rücktritt, nachdem bei einem mißglückten Zugriff auf zwei Terroristen der RAF 1993 im mecklenburgischen Bad Kleinen der RAF-Mann Wolfgang Grams und der GSG 9-Beamte Michael Newrzella ums Leben kamen. Die nachträgliche Aufklärung über skandalöse Falschmeldungen in den Medien, die zum Rücktritt geführt hatten, rehabilitierten Seiters vollständig. Politisch gehörte Seiters bis zur letzten Bundestagswahl als Vizepräsident des Deutschen Bundestags und Mitglied des CDU Präsidiums zu den einflußreichsten Politikern im Land. Als DRK-Präsident hat sich Seiters seither noch mehr zurückgenommen. Dass er dennoch nicht darauf verzichten will, die großen gesellschaftspolitischen Debatten in Deutschland mitzuprägen, zeigt sein heutiger Gastbeitrag im Tagesspiegel Continue reading →


6
Apr 07

Gruß aus Südtirol

Um es vorweg zu sagen: Es geht in diesem Post nicht um die Schönheiten Südtirols, wo ich in den letzten zehn Tagen herrlichen Schnee und deutsch-italienische Gastfreundschaft genossen habe. Den wesentlich interessanteren Gruß aus Südtirol entbietet im Tagesspiegel vom 5.4. der Bozener Entwicklungspsychologe Wassilos Fthenakis, der sich mit einem bemerkenswerten Hinweis in die immer noch wogende Debatte um frühkindliche Erziehung in Deutschland einbringt: Entscheidend ist nicht, wer die Kinder unter drei Jahren betreut. Eltern wie pädagisches Personal in Krippen haben gleichermaßen in Deutschland seit 25 Jahren zu wenig auf die Qualität geachtet. Continue reading →


19
Mrz 07

Ursula von der Leyen und die FAZ

Eine spanndende Beziehung ist heute um ein bemerkenswertes Stück reicher geworden: Bundesministerin von der Leyen ist von der FAZ interviewt worden. Nach fünf Wochen! Jede andere Redaktion von vergleichbarem Anspruch hat schneller reagiert und die Ministerin, die vor allem die SPD, aber auch Teile ihrer eigenen Partei, in Unruhe versetzt, direkt befragt und den Wortlaut abgedruckt. Doch kaum eine Redaktion wie die FAZ ist auch so offenkundig gespalten gewesen. Continue reading →


4
Mrz 07

Sandkastenspiele!

Dass sich nach wie vor Politiker oder Publizisten an den Vorschlägen zur Schaffung zusätzlicher Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren abarbeiten durfte erwartet werden. Es könnte auch achselzuckend hingenommen werden, da es immer auch Zeitgenossen gibt, die selbst Offensichtliches nicht einsehen können oder wollen. Die Kolumne von Hans-D.Barbier in der FAZ vom 2.3.07 (Printausgabe S. 15) erfordert doch einige Anmerkungen.
Es ist erschreckend wie skrupellos tendenziös Barbier in diesem “Krippenspiele” überschriebenen Beitrag “argumentiert”. Continue reading →


28
Feb 07

Frau Schavan, übernehmen Sie!

Kaum ist die von Ursula von der Leyen angestossene Diskussion um Kinderbetreuungsmöglichkeiten richtig in Fahrt gekommen, steht der deutschen Politik die nächste Grundsatzdebatte ins Haus: “Wir verschlafen den Bildungsboom!” Das jedenfalls ist die Meinung des deutschen OECD-Experten Andreas Schleicher im Gespräch mit dem manager-magazin (manager magazin 03/2007, S. 94ff.). Die Feststellungen bergen einiges an Zündstoff. Deutschland sei bald nicht mehr in der Lage, dem Arbeitsmarkt die benötigten qualifizierten Kräfte zur verfügung zu stellen. Continue reading →


Premium Wordpress Plugin