Zu seinem Schutz

Pressefoto zuGuttenberg

Die Uni Bayreuth will und wird im Fall zu Guttenberg auch den Täuschungsvorwurf prüfen. Das wird jedoch eine längere Zeit in Anspruch nehmen. Erst danach ist klar, ob zu Karl-Theodor zu Guttenberg weiter Minister bleiben wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in Deutschland ein vorsätzlicher Täuschungsversuch mit einem Ministeramt kompatibel ist. Ob ein Minister tragbar ist, der unter dem Druck von Mehrfachbelastungen fahrlässig Fehler begeht, muss die Kanzlerin entscheiden. In jedem Fall würde ich dafür plädieren, dass ein solcher Minister die Gefahr von Überforderung unter Mehrfachbelastung selbst mindert und Aufgaben abgibt. Zu seinem eigenen Schutz!

Tags: , , , , ,

Ein Kommentar hinterlassen


Premium Wordpress Plugin